Montag im AZ

Laurie Penny – Fleischmarkt

Unsere Kultur ist besessen von der Kontrolle über den weiblichen Körper, sie quillt über von Darstellungen unwirklicher weiblicher Schönheit. Gleichzeitig weidet sich die Presse an magersüchtigen Starlets, schwangeren Unterschichts-Teenagern und feuchten Schoßgebeten. Laurie Penny, jung und zornig, stellt die versteckten Strukturen der Verdinglichung bloß, die solchen Marktstrategien zugrunde liegen. ( aus dem Klappentext)

Wir möchten gemeinsam ausgewählte Passagen aus dem Kapitel „Anatomie der modernen Frigidität“ lesen, diskutieren und dazu Gedanken kreieren.

Advertisements